Mottohochzeiten, bzw. Themenhochzeiten bieten eine originelle Alternative zu den traditionellen Hochzeitsfesten. Diese Feste sind absolut angesagt, bei steigender Tendenz. Eine solche Feier ist zwar noch etwas aufwändiger zu planen, wie ein klassisches Hochzeitsfest, aber die Wirkung ist grandios.

Traumhochzeit, Karibische Hochzeit, Countryhochzeit

Erlaubt ist, was gefällt. Es zählt einzig allein die Kraft Ihrer Phantasie. Falls Sie ein bestimmtes Hobby oder eine große Leidenschaft pflegen – an diesem Tag können Sie all Ihre Gäste daran teilhaben lassen. Teilen Sie auf jeden Fall Ihren Gästen schon auf der Einladung das Motto Ihrer Hochzeit mit, so dass diesen genügend Zeit bleibt sich darauf einzustellen. Ganz wichtig bei einer Themenhochzeit ist die Wahl und Dekoration der Location. Wie Sie sich vorstellen können ist es äußerst schwierig eine Countryhochzeit in einem klassischen Hotelsaal zu feiern.

Die Mottohochzeit: Durch Dekoration Akzente setzen

Ein guter Tipp bei einer Mottohochzeit ist es Dekoelemente in leicht abgewandelter Form immer wieder neu einzusetzen. Falls Sie eine Sommerhochzeit planen eignen sich zum Beispiel Sommerblumen als roter Faden der Dekoration. Diese würden zum Beispiel in den verschiedensten Formen auf dem Fest erscheinen: Auf den Tischkarten, als Gesteck, im Brautstrauß und als Raumdekoration. Typisch für den Sommer sind bunte, leuchtende Farben – das gilt dann selbstverständlich auch für die Garderobe der Gäste. Falls Sie eine Themenhochzeit wählen, können Sie sicher sein, dass es ein sehr individuelles, unvergessliches Fest wird. Und dass Ihre Hochzeit noch lange für Gesprächsstoff sorgt.