Familiennamen


In der heutigen Zeit bietet das deutsche Namensrecht viele Möglichkeiten. Wie möchten Sie nach der Hochzeit heißen? Sie haben die Qual der Wahl. Gleiche Familiennamen (häufig auch als Nachnamen der Ehenamen bezeichnet) zeigen unter anderem die Zugehörigkeit zur Familie oder Verwandtschaft auf. Trotzdem können Sie entscheiden: Ob gleiche Namen, verschiedene Namen oder Doppelnamen.

Die getrennte Namensführung

Das Brautpaar muss keinen gemeinsamen Familiennamen wählen. In diesem Falle behält jeder seinen Geburtsnamen. Wird ein gemeinsames Kind geboren, müssen die Eltern sich auf einen Geburtsnamen einigen. Diese Regelung betrifft auch alle nachfolgenden Kinder.

Gemeinsamer Familienname, Doppelname oder Sonderregelung? Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Bezüglich Ihres Namens stehen Ihnen viele Wege offen. Und das ist auch gut so, denn der Name wird stets mit der Identität der Person verbunden. Seit jeher haben sich die Völker der Erde viel Gedanken um die Namensgebung gemacht. Den Kindern wurden Namen gegeben, die meist mit guten Wünschen und wichtigen Eigenschaften im Einklang standen. Und auch viele deutsche Nachnamen haben eine spannende Historie. Wussten Sie zum Beispiel, dass so bekannte Namen wie Müller oder Fischer durch die jeweiligen Berufe der Menschen entstanden sind? Heutzutage haben wir die „fast“ freie Wahl über den Familiennamen, der uns unser zukünftiges Leben lang begleitet. Ein Name mit dem wir uns identifizieren können und den wir rechtsverbindlich unter alle wichtigen Dokumente setzen. Die Wahl des Familiennamens ist von großer Wichtigkeit. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie bei der Namenswahl haben.