Wirklich nützliche Haushaltstipps und Haushaltstricks gibt es hier - omas-haushaltstipps.com

Sie beide wollen heiraten! Es wird Ihre Traumhochzeit!

Mit dem Heiratsantrag ist der erste wichtige Schritt getan. Nun, da der schönste Tag in Ihrem Leben allmählich näher rückt, gilt es zu planen, zu organisieren und zu redigieren. Denn lassen Sie sich gesagt sein:

Die Monate bis zu Ihrer Hochzeit werden wie im Flug vergehen und – so gerne wir Ihnen etwas anderes sagen würden – ganz ohne Stress werden die Vorbereitungen nicht ablaufen. Doch mit ein wenig Mühe gelangen Sie

Schritt für Schritt zur Traumhochzeit!

“Unsere Hochzeit” verschafft Ihnen einen wertvollen Überblick über die zu erledigenden Aufgaben und hilft Ihnen, die turbulente Zeit bis zu Ihrem Hochzeitstag möglichst entspannt zu gestalten. Unsere Checklisten zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mit der richtigen Organisation in den kommenden Wochen und Monaten die Freude am Planen und Organisieren nicht verlieren und den Überblick behalten.

Brautmode: von Brautkleid bis Brautdessous

Viele junge Mädchen träumen davon, später einmal in einem wunderschönen langen weißen Brautkleid zu heiraten. Dieser Traum kann durchaus Wirklichkeit werden, denn die Fülle der Brautausstatter, die Brautdessous und Brautkleider mit dem entsprechenden Brautschleier anbieten ist fast grenzenlos. Aber nicht nur Brautmode wird angeboten, sondern die Brautausstatter bieten in der Regel auch Accessoires an, die die Braut an ihrem Hochzeitstag benötigt.

Doch wie findet man die richtige Brautmode? Wichtig ist, dass die Brautmode zur entsprechenden Trägerin passen muss, damit sie sich an ihrem Hochzeitstag wohl fühlt. Eine junge Braut, die nicht gerne Kleider trägt, sollte eventuell auf einen weißen Hosenanzug zurück greifen. Eine junge Dame, die in einer ländlichen Gegend wohnt, kann durchaus in einer eleganten Tracht heiraten, wenn sie sich darin wohl fühlt.

Für Bräute, die es gerne romantisch mögen, gibt es eine Vielzahl von Brautkleidern in verschiedenen Längen und Ausführungen. Ob die Braut einen Schleier, einen Hut oder einen entsprechenden Haarschmuck trägt, bleibt ihr überlassen.Vielleicht möchte die Braut auch gar nicht in Weiß heiraten? Es gibt genügend Alternativen zum weißen Brautkleid, die durchaus genau so schön sein können.

Wichtig ist, dass das Brautkleid, die Brautfrisur, der Brautschmuck und die sonstigen Accessoires eine gelungene Einheit bilden, die aus der Braut eine auffallende Erscheinung an ihrem Hochzeitstag machen.
Eine gute Beratung hilft Fehler zu vermeiden. Damit kann auch abgeklärt werden, welche Brautfrisuren für das gekaufte Brautkleid in Frage kommen.

Hochzeitsplanung: Die Hochzeit will gut vorbereitet sein

Eine Hochzeit sollte gut geplant sein, um böse Überraschungen zu vermeiden. Eine gute Hochzeitsplanung lässt sich mit einer Hochzeits-Checkliste am besten bewerkstelligen. Jede Hochzeit findet in einem anderen Rahmen statt, bei jeder Hochzeit sind die Gegebenheiten unterschiedlich. Bereits im Vorfeld muss einiges überlegt werden: Wünscht das Brautpaar eine kirchliche oder standesamtliche Hochzeit, zu welchem Termin soll die Hochzeit statt finden? Termine an gut zu merkenden Tagen, wie zum Beispiel der 10.10.2010 sind immer sehr schnell ausgebucht und sollten schon Monate vorher angemeldet werden.

Eine gelungene Hochzeitsfeier ist auch abhängig von einer durchdachten Hochzeitsplanung. Soll vor der Hochzeit ein Polterabend stattfinden? Wie viele und vor allem welche Gäste sollen eingeladen werden? Sollen Einladungskarten gedruckt werden oder schreibt man sie handschriftlich? An welchem Ort soll gefeiert werden, zum Beispiel in einem Restaurant, auf einem Schiff oder draußen in der freien Natur? Soll eine Musikband oder ein Alleinunterhalter für das Brautpaar und die Gäste spielen oder kommt die Musik vom Band und wird ein Hochzeits-DJ gebucht?

Falls das Brautpaar in einem Hochzeitsauto zur Trauung gefahren werden möchte, muss die Buchung des Hochzeitsautos rechtzeitig erfolgen, denn Wunschautos sind schnell vergeben. Auch die Hochzeitskutsche kann als Alternative inklusive Kutscher gemietet werden. Eine Hochzeitsplanung mit einer gut durchdachten Tischordnung vermeidet unnötige Streitigkeiten. Man lässt Tante Emma nicht neben Onkel Otto sitzen, wenn sich die beiden absolut nicht leiden können.

Eine schöne Hochzeitsdekoration spricht das Auge und das Gemüt der Gäste an. Wer kommt für die Kosten auf, auch dieser Punkt sollte auf der Hochzeitsplanung stehen.

Die Hochzeitsreise ist der krönende Abschluss einer Hochzeit. Wohin soll es in den Flitterwochen gehen? Die rechtzeitige Buchung ist unbedingt notwendig, da bei Reisen ins Ausland noch eventuell im Vorfeld Impfungen notwendig sind. Schließlich soll der Honeymoon auf den Malediven, den Seychellen oder auf Mauritius nicht durch eine Krankheit überschattet werden.
Viel Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen!
Und alles Gute für Ihre gemeinsame Zukunft!